skip to content

"Die Homöopathie heilt mehr Kranke als jede andere Behandlungs-
methode, und sie ist jenseits aller Zweifel sicherer und ökonomischer.

Sie ist die umfassendste medizinische Wissenschaft."
Mahatma Gandhi


 

Praxis A. Gärtner

Arzt für Allgemeinmedizin

- Homöopathie -

Otto-Hahn-Ring 5

64653 Lorsch

DZVhÄ Homöopathie.Blog

Das Blog des Deutschen Zentralvereins homöopathischer Ärzte (DZVhÄ)
letzte Aktualisierung: Nov 15 2018 01:33
  • Zeitschrift „Homöopathie“ online!
    Liebe Leserinnen und Leser,ab sofort finden Sie aktuelle Artikel zum Thema Homöopathie und Gesundheitspolitik auf unserer Zeitschrift-Homoeopathie.de in der Rubrik "Gesellschaft".
  • Gesundheitsmonitor: Patienten fühlen sich durch homöopathische Behandlung gut versorgt
    Berlin – Bei mehr als 80 Prozent der Patienten, die homöopathisch behandelt wurden, besserten sich das Allgemeinbefinden sowie die seelische Verfassung. Auch körperliche Beschwerden ließen nach. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von Bertelsmann Stiftung und BARMER GEK, bei der knapp 7.000 Versicherte befragt wurden. Hauptgrund für die positive Beurteilung sind offenbar Unterschiede im Arzt-Patienten-Gespräch. […]
  • Deutscher Presserat folgt Beschwerde des DZVhÄ: Missbilligung gegen Ruhrbarone.de
    Der Deutsche Presserat hat eine Missbilligung gegen das Medium Ruhrbarone.de ausgesprochen. Begründung: Verstoß gegen das journalistische Gebot der „Wahrhaftigkeit und Wahrung der Menschenwürde“.
  • CDU-Verbraucherexpertin Mechthild Heil: Ekel-Kampagne gegen die Homöopathie
    „Der Verbraucherschutz sollte bei einer Verbraucherexpertin in guten Händen sein und nicht für eine billige Kampagne geopfert werden“, sagte Cornelia Bajic, 1. Vorsitzende des DZVhÄ.
  • Wo der Spaß aufhört! DZVhÄ-Beschwerde beim Presserat
    Dass sich sogenannte Skeptiker keineswegs an ethischen Standards orientieren, zeigt die Medienresonanz auf die Selbsttötung des Journalisten Claus Fritzsche. Auf zahlreichen Websites erschienen Kommentare, die man nur als mediales Nachtreten charakterisieren kann.
  • Homöopathie im EU-Parlament: Alternative zu Antibiotika
    Als weiteres Problem ergibt sich, dass beispielsweise 90 Prozent aller Infektionen der oberen Atemwege virusbedingt sind, jedoch 75 Prozent aller Antibiotika für Infektionen der oberen Atemwege verschrieben werden.
  • Homöopathische Ärzte korrigieren Skeptiker
    Der Deutsche Zentralverein homöopathischer Ärzte (DZVhÄ) hat ein von der Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften (GWUP) herausgegebenes Faltblatt über Homöopathie korrigiert. Damit der GWUP-Text noch lesbar bleibt, wurden die knapp 30 DZVhÄ-Anmerkungen in roter Farbe neben die markierten Textstellen gesetzt. Ihrem wissenschaftlichen Anspruch werden die Skeptiker in diesem Faltblatt nicht gerecht: Behauptungen werden aufgestellt […]
  • Homöopathie bei Maischberger: Eckard von Hirschhausen diskutiert mit Cornelia Bajic, Vorsitzende der homöopathischen Ärzte
    Kabarettist Eckard von Hirschhausen und Cornelia Bajic, Vorsitzende der homöopathischen Ärzte, sprechen bei „Menschen bei Maischberger“ (Di auf Mi, 11.09.13 | 00:00 Uhr) über das Thema: „Wir heilen besser! Verspricht die Alternativmedizin zu viel?“
  • Wahl-Interviews: Piratenpartei lehnt die Homöopathie entschieden ab – ungefragt
    Die Piratenpartei beantwortet ungefragt ein Interview zur Homöopathie, das sich an die gesundheitspolitischen Sprecher im Bundestag richtet. Julia Groß, AG Gesundheitspolitik der Piraten, antwortete im Namen der Piratenpartei unter dem Pseudonym "Julitschka". Anonym und "ganz offiziell", bestätigte Bundespressesprecherin Anita Möllering. Geht so transparente Politik? Fazit: Die Piratenpartei lehnt die Homöopathie entschieden ab.
  • Bundestagswahl 2013 – gesundheitspolitische Sprecher im Interview: Welche Perspektiven hat die Homöopathie?
    Bundestagswahl: Wie stehen die Parteien im Bundestag zur Komplementärmedizin im Allgemeinen und der Homöopathie im Besonderen? Der DZVhÄ hat bei den gesundheitspolitischen Sprechern nachgefragt. Und die sprechen sich für die Homöopathie aus.
  • Keine Medizin ohne Placebo-Effekt
    Die Placebo-Forschung entwickelt sich in den letzten Jahren zu einem der interessantesten Bereiche der Medizin und Psychologie, mit dynamischen Fortschritten. Während der Begriff Placebo-Effekt auch heute noch als Synonym für „Wirkungslosigkeit“ oder „nur eingebildeter Nutzen“ aufgefasst wird, zeigen jüngere Erkenntnisse, dass die Sache ganz anders liegt: Der Placebo-Effekt löst „echte“ physiologische Prozesse im Körper aus, […]
  • Der homöopathische Weltärzteverband (LMHI) hat seinen Sitz von Genf nach Köthen verlegt
    Die Liga Medicorum Homoeopathica Internationalis (LMHI) – der homöopathische Weltärzteverband – hat mit einem Festakt am 16. März die Verlegung seines Sitzes nach Köthen (Anhalt) gefeiert. Der Verband hat nun seinen Sitz in der W allstraße 47, in dem Haus, in dem Dr. Samuel Hahnemann von 1821 bis 1835 mit seiner großen Familie lebte, praktizierte und grundlegende Werke der Homöopathie schrieb. Der Festakt in der Europäischen Bibliothek für Homöopathie, in der direkten Nachbarschaft zum Hahnemann- Haus, fand mit etwa 50 geladenen Gästen aus Deutschland, Europa und der Welt statt. Teilnehmer waren unter anderem aus Bangladesch, Indien, Japan, Türkei, Italien, Serbien, Belgien, Österr eich und den Niederlanden nach Köthen gereist. Vor diesem internationalen Publikum zog Köthens Oberbürgermeister Kurt-Jürgen Zander eine positive Bilanz des Engagements der Stadt für die Homöopathie.
  • Studie zur Evaluation des Integrierten Versorgungsvertrages Homöopathie mit der Techniker Krankenkasse gestartet
    Unter der Federführung der Charité - Universitätsmedizin Berlin ist im März dieses Jahres eine große wissenschaftliche Studie mit mehr als 4.000 Versicherten der Techniker Krankenkasse (TK) gestartet. Ein Teil dieser Versicherten nimmt an dem Vertrag zur Integrierten Versorgung Homöopathie teil, den die TK seit 2007 gemeinsam mit der Managementgesellschaft des Deutschen Zentralvereins homöopathischer Ärzte (DZVhÄ) anbietet.
  • Carstens Stiftung: Homöopathie und konventionelle Medizin sind gleich gut bei Neurodermitis
    Jedes fünfte Kind mit Neurodermitis (synonym: atopisches Ekzem) sucht einen homöopathischen Arzt auf. Laut der Erfahrungsberichte der Eltern zeigt die homöopathische Behandlung Erfolge. In klinischen Studien liegen konventionelle Medizin und Homöopathie hinsichtlich der Wirksamkeit gleichauf. Bisher wurde allerdings noch keine kontrollierte Studie über einen längeren Zeitraum als ein Jahr durchgeführt. Bei chronischen Krankheiten wäre ein […]
  • Komplementärmedizin: Interview mit NRW-Gesundheitsministerin Barbara Steffens
    Seit Juli 2010 ist Barbara Steffens Ministerin für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter in Nordrhein-Westfalen. Das Motto der Politikerin (Bündnis 90/Die Grünen): „Ich bin in die Politik gegangen, um die Welt zu verändern“. Verändern will sie auch das Gesundheitssystem. Das habe sich zu weit von den Menschen entfernt. „Meist hat man eher die Abläufe im […]